Einmal im Jahr trifft sich die weltweite R-Community auf der useR! Conference. Ab heute lädt das australische Brisbane die R-User für vier Tage zum Austausch. Es wird die erste useR! außerhalb Europas oder der USA. Allein dieser Fakt ist schon ein Beleg für die großartige Entwicklung von R und die Chance auf viele weitere neue Impulse für die internationale R-Gemeinschaft. Es ist also wieder mit einer stimmungsvollen Konferenz zu rechnen. Doch was erwartet die Besucher inhaltlich? Was sind die Trendthemen der useR! 2018? Wir haben vorab einen Blick auf das Programm geworfen.

Die Tutorials der useR! 2018

In guter Tradition begann die useR! auch dieses Jahr mit dem Tutorial Tuesday. In Verbindung mit den Tutorial-Sessions am Mittwochvormittag bietet sich den Besuchern eine große Bandbreite an Tutorials zu unterschiedlichen Themen – für Einsteiger und Fortgeschrittene-Nutzer. Bemerkenswert dabei ist sicherlich, dass es gleich zwei Tutorials zum Thema Docker gibt. Dies unterstreicht aber auch die Position Dockers als führende Plattform für die Containerisierung von Anwendungen. Praktische Lösungen rund um das Thema Machine Learning: Dafür steht das Tutorial „Recipes for Data processing“ von RStudio-Mitglied Max Kuhn.

Die Keynotes der useR! 2018

Jedes Jahr eines der Highlights der Konferenz: Die Keynotes. Dieses Jahr dürfen sich die Teilnehmer auf sechs Keynotes zu folgenden Themen freuen:

Steph de Silva | Beyond syntax, towards culture: the potentiality of deep open source communities

Ein vielversprechender Auftakt für die erste Konferenz auf dem australischen Kontinent: Ein Blick auf das große Potenzial einer starken Open-Source-Community.

Thomas Lin Pedersen | The Grammar of Animation

In Anlehnung an die „Grammar of graphics“ präsentiert Pedersen in seiner Keynote eine Grammatik der Animationen auf Basis des ggplot2 Frameworks und des „gganimate“ Packages.

Bill Vanables |Adventures with R: Two stories of analyses and a new perspective on data

Vanables möchte anhand zweier unterschiedlicher Anwendungsfälle die Vielseitigkeit von R demonstrieren.

Roger Peng | Teaching R to New Users: From tapply to Tidyverse

Wie können neue Nutzer bestmöglich in den R-Kosmos einsteigen? Roger Peng widmet sich dieser, für die weitere Entwicklung der Community so essentiellen Frage, und zeigt Lessons Learned aus seiner Erfahrung als R-Trainer.

Danielle Navarro |R for Psychological Science?

Navarro möchte zeigen, dass sich R nicht nur hervorragend für die Sozialwissenschaften eignet, sondern auch die Möglichkeiten des Einsatzes der Programmiersprache in der Psychologie verdeutlichen.

Jenny Bryan |Code smells and feels

Die abschließende Keynote der useR! 2018 gehört Jenny Bryan von RStudio. In dieser widmet sie sich der Frage, was „guten“ Code ausmacht, an dem es Spaß macht zu arbeiten und woran es liegt, dass dies bei anderen Codezeilen eben nicht so ist.

Die Talks der useR! 2018

Bei den Talks steht den Teilnehmern wieder ein großer Teil der Bandbreite von R offen. Es gibt sowohl fachspezifische Schwerpunkte wie Gesundheit & Umwelt als auch inhaltliche Fokussierungen wie Data Performance & Handling, statistische Modellierung, Big Data oder Visualisierungen. Die Themenschwerpunkte zur Skalierbarkeit und Performance sind dabei besonders interessant im Hinblick auf die Operationalisierung von R im Unternehmenskontext.

Bemerkenswert: Der eigene Themenschwerpunkt zum Thema Web Applikationen und die damit verbundene große Shiny-Präsenz. Ebenfalls mit Spannung erwartet werden dürften die Talks rund um die Aktivitäten des R-Consortiums. Hier stellen unter anderem David Smith und Joseph Rickert aktuelle Projekte und Initiativen des Consortiums vor. Neben den weltweit über zwei Millionen R-Usern ist natürlich gerade dieser Zusammenschluss an namhaften Unternehmen einer der wichtigen Treiber für die Weiterentwicklung der Open-Source-Sprache.

Es ist also angerichtet: Wir dürfen gespannt sein, welche Neuigkeiten und Weiterentwicklungen die useR! 2018 für die R-Community bereit hält. In wenigen Tagen wissen wir mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*