Datamining mit R am Beispiel Zugmonitor

Die Daten des SZ Zugmonitors sind prädestiniert dafür,  zu zeigen, welche Möglichkeiten große – und hier sogar frei verfügbare – Datenbestände für die Analyse bieten. Für die HNA haben wir für die Monate April bis Juni die Verspätungen am Zielort ab Kassel Wilhelmshöhe ausgewertet. Das Ergebnis: Wer von Kassel mit dem Zug Richtung Süden fährt, muss häufiger mit Verspätungen rechnen als bei Zielen in Norddeutschland.

Ein Demo, wie wir die Daten mit Hilfe von R auswerten zeigen wir hier.

Verspätungen der Bahn am Zielort von Kassel Wilhelmshöhe (April-Juni 2012)

Verspätungen der Bahn am Zielort von Kassel Wilhelmshöhe (April-Juni 2012)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>