Absatz mit Fachliteratur zu R um 127% gestiegen

O’Reilly Media führt R nun als „Major Programming language“ und ermittelt überdurchschnittliches Wachstum für Fachbücher zu R.

Jährlich veröffentlicht der amerikanische Verlag O’Reilly Media, einen Report über den amerikanischen Markt für IT-Fachbücher. Die Absatzdaten bezieht O’Reilly Media von dem Marktforschungsinstitut Nielsen. Daraus geht hervor, dass der Gesamtmarkt für Bücher zu Programmiersprachen in 2011 um 1,15% auf 6,4 Mio. Exemplare angestiegen ist.

Für R wurde in 2011 ein Absatz von 20tsd Büchern festgestellt, im Vergleich zu 11tsd in 2010. Dies entspricht einem Wachstum von 76%. Dadurch landet R in der Liste der „Major Programming Languages“, der Kategorie mit Absatzzahlen von 10 – 50tsd. Büchern. In dieser Kategorie befinden sich unter anderem auch Visual Basic, Ruby oder Perl. Zum Vergleich – die Kategorie der „Large Programming Languages“ wird von Java mit 250tsd Stück angeführt.

Auf Quartalsebene betrachtet zeigt sich die Dynamik um R noch deutlicher. Nachfolgende Grafik vergleicht das letzte Quartal 2010, mit dem letzten Quartal 2011. Grüne Flächen stehen für einen Absatzanstieg, Rote für einen Rückgang. Je heller eine Farbe desto stärker die Veränderung. Mit einer positiven Veränderung von 127%, gehört R zu den besonders grün leuchtenden Flächen.

Quelle: O’Reilly

O‘Reilly sieht diese Daten auch als einen Indikator für die tatsächliche Verbreitung der Programmiersprachen. Es kann sicher unterstellt werden, dass die Nachfrage nach Literatur zu R, das gestiegene Interesse an  „Big Data“ widerspiegelt. Ist doch R die Sprache der Wahl, zur Analyse großer Datenbestände.

Die Bedeutung dieses Trendindikators verstärkt sich noch einmal, wenn man sich die Menge des frei verfügbaren Materials für R, sowie die Rolle der R-Community vor Augen führt. Unter http://pairach.com/2012/02/26/r-tutorials-from-universities-around-the-world/ hat Pairach Piboonrungroj beispielsweise eine Liste frei verfügbarer Tutorials zusammengestellt. Bei Robert München auf http://r4stats.com/articles/popularity/ kann man eindrucksvoll sehen, welche Bedeutung die Community für R hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>