Einsatzmöglichkeiten von Data Science in der Lasertechnik

Speaker auf den [R] Kenntnis-Tagen 2016: Julia Gleixner | TRUMPF Laser GmbH

Julia Gleixner arbeitet als Anwendungsentwicklerin bei der TRUMPF Laser GmbH. Die Festkörperlaser der Trumpf Laser GmbH, die am Standort in Schramberg von rund 1000 Mitarbeitern entwickelt, produziert und technisch betreut werden, werden für die Materialbearbeitung in diversen Bereichen eingesetzt – das Schweißen von Autokarosserien, das Schneiden von Stents oder das Bohren feinster Löcher bei der Solarzellenproduktion sind nur ein Bruchteil der vielfältigen Anwendungen. Dabei müssen die Kunden auf die zuverlässige Funktion der Laser vertrauen können.

[R] Kenntnis-Tage 2016 | 2.11-3.11 | Kassel - Germany
[R] Kenntnis-Tage 2016 | 2.11-3.11 | Kassel
„Einsatzmöglichkeiten von Data Science in der Lasertechnik“ weiterlesen

Die Tabelle lügt nie!? Profifußball als Anwendungsfall von Data Science

3366 Spiele, 9.661 Tore, 34 Mannschaften – die Informationen aus den letzten elf Jahren Bundesliga-Fußball sind ein Steilpass für Datenanalysten, um die unzähligen Mythen des Fußballs auf den Prüfstein zu stellen. Einer der bekanntesten von ihnen: Die Tabelle lügt nie.

Die Ausgangsfrage

Angenommen der weitverbreitete Ausspruch ‚‚Die Tabelle lügt nicht‘‘ ist wahr, dann müsste man meinen, sie repräsentiert das wahre Leistungsvermögen der Mannschaften. Leistungsvermögen ließe sich übersetzen in Gewinnwahrscheinlichkeiten und damit zu der Annahme führen: Je größer der Abstand zwischen zwei Gegnern in der Tabelle, desto höher die Gewinnwahrscheinlichkeit des favorisierten Teams. Die hier untersuchte Fragestellung lautet: Erhöht sich die Gewinnwahrscheinlichkeit einer Mannschaft mit größer werdendem Positionsabstand in der Tabelle? Dies würde auch die These eines ausgewiesenen Fußballfachmanns widerlegen: Felix Magath prägte den Satz „Die Tabelle, die ja nie lügt, täuscht ja oft.“

„Die Tabelle lügt nie!? Profifußball als Anwendungsfall von Data Science“ weiterlesen

Case Study: Kundenanalyse für die VR Bank Werra-Meißner eG

Die VR-Bank Werra-Meißner eG strebt an, ihre Vertriebsprozesse im Bereich der Kundenansprache und -betreuung zu optimieren. Konkret geht es darum, das latente Interesse der Kunden für bestimmte Themenfelder im Vorfeld einer Vertriebskampagne einzuschätzen und zu bewerten.

Ziel

Durch den Einsatz von Data-Mining Algorithmen soll die Affinität eines Kunden für das Beratungsthema berechnet werden. Eine hohe Affinität verspricht eine Steigerung der Responsequote und einen effizienteren Einsatz von Ressourcen in Marketing und Vertrieb.

Visualisierung einer Plausibilitätsanalyse
Visualisierung einer Plausibilitätsanalyse

 

„Case Study: Kundenanalyse für die VR Bank Werra-Meißner eG“ weiterlesen

Multidimensionales Clustering mit Webanalysedaten

Speaker auf den [R] Kenntnis-Tagen 2016: Alexander Kruse | etracker GmbH

Alexander Kruse arbeitet als Data-Analyst bei der etracker GmbH in Hamburg, einem in Europa führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen zur Optimierung von Websites und Online-Marketing-Maßnahmen. Mehr als 110.000 Kunden nutzen die Lösungen von etracker, darunter Jochen Schweizer, Vorwerk, reifen.com, conleys.de, RTL II und der Lufthansa Worldshop sowie weitere Kunden aus den Bereichen E-Commerce, Medien, Brands und B2B.

[R] Kenntnis-Tage 2016 | 2.11-3.11 | Kassel - Germany
[R] Kenntnis-Tage 2016 | 2.11-3.11 | Kassel – Germany
„Multidimensionales Clustering mit Webanalysedaten“ weiterlesen

Effizientes Arbeiten mit R – Schneller zum Data Product

Speaker auf den [R] Kenntnis-Tagen 2016: Julian Gimbel | Lufthansa Industry Solutions

Julian Gimbel arbeitet als Data Scientist bei Lufthansa Industry Solutions. Die Kunden von Lufthansa Industry Solutions kommen aus vielen unterschiedlichen Bereichen – von der Logistik über die Industrie bis hin zum Gesundheitswesen oder dem Verlagsgeschäft. Doch unabhängig von ihrer jeweiligen Branche teilen sie dieselbe große Herausforderung: Sie müssen ihre IT entlang der gesamten Wertschöpfungskette so gestalten, dass sie nachhaltig Erlöse und Effizienz erhöhen und gleichzeitig Kosten reduzieren können. Bei der dafür notwendigen Digitalisierung und Automatisierung unterstützt Lufthansa Industry Solutions Unternehmen vom Mittelständler bis zum DAX-Konzern.

[R] Kenntnis-Tage 2016 | 2.11-3.11 | Kassel - Germany
[R] Kenntnis-Tage 2016 | 2.11-3.11 | Kassel – Germany
„Effizientes Arbeiten mit R – Schneller zum Data Product“ weiterlesen

Beyond R: Integration von R in der Analysesoftware KNIME und in Docker Umgebungen

Speaker auf den [R] Kenntnis-Tagen 2016: Eugene Harschack | Decadis AG

Eugene Harschack arbeitet im Bereich Business Intelligence Solutions bei Decadis. Decadis ist ein unabhängiges IT-Beratungshaus. Seit über 10 Jahren unterstützt Decadis seine Kunden bei der Bedarfsanalyse, Planung, Umsetzung und Betrieb von IT-Infrastrukturen. Die Abteilung Business Intelligence Solutions beschäftigt mit den klassischen BI-Feldern Datenintegration, Analysen und Reporting.

[R] Kenntnis-Tage 2016 | 2.11-3.11 | Kassel - Germany
[R] Kenntnis-Tage 2016 | 2.11-3.11 | Kassel – Germany
„Beyond R: Integration von R in der Analysesoftware KNIME und in Docker Umgebungen“ weiterlesen

Open Source im Trend: R löst SAS als beliebtestes Analysetool ab

In einem kürzlich erschienenen Blogartikel berichtet Joseph Rickert von Microsoft von den Ergebnissen einer aktuellen Untersuchung zur Beliebtheit von R, SAS und Python. Rickert bezieht sich dabei auf eine jährlich durchgeführte Studie der amerikanischen Recruiting Agentur Burtch Works zur Nutzung von Analysetools. Über 1.100 professionelle Data Scientists und Analysten wurden gefragt, welches analytische Werkzeug sie bevorzugen: SAS, R oder Python.

Insgesamt3

„Open Source im Trend: R löst SAS als beliebtestes Analysetool ab“ weiterlesen

Case Study: Entwicklung eines Scoring-Algorithmus für die databyte®GmbH

Die databyte®GmbH stellt Ihren Auftraggebern umfangreiche Wirtschaftsinformationen u.a. für die Neukundengewinnung bereit. Insgesamt sind mehr als 5 Millionen Gewerbetreibende mit mehr als 100 Millionen Zusatzinformationen verfügbar. Die Passgenauigkeit der für die Neukundengewinnung zu identifizierenden Zielgruppenpotenziale ist dabei das entscheidende Qualitätskriterium.

Die databyte® GmbH ist auf die Entwicklung von Online-Informationssystemen spezialisiert und verfügt über umfangreiche eigene Datenbestände. (Bildquelle: databyte GmbH)
Die databyte® GmbH ist auf die Entwicklung von Online-Informationssystemen spezialisiert und verfügt über umfangreiche eigene Datenbestände. (Bildquelle: databyte GmbH)

„Case Study: Entwicklung eines Scoring-Algorithmus für die databyte®GmbH“ weiterlesen

Anwendungen und Schnittstellen für Data Science: Microsofts R-Portfolio

Ein Grund für den Erfolg der Open Source Programmiersprache R ist neben dem kontinuierlichen Einsatz der internationalen Entwicklergemeinde das zunehmende Engagement großer Unternehmen. Auch Microsoft hat das Potenzial von R längst erkannt und mit Revolution Analytics einen der führenden R-Spezialisten übernommen. Microsoft bietet Anwendungen und Schnittstellen an, mit denen R bestmöglich integriert werden kann. Die zentralen Bestandteile des R-Portfolios von Microsoft sind Microsoft R Open, der Microsoft R Server, eine R-Anbindung zum SQL Server 2016 und R Tools for Visual Studio:

Abgrenzung von R Open zum Microsoft R Server (Quelle Microsoft)
Abgrenzung von R Open zum Microsoft R Server (Quelle Microsoft)

„Anwendungen und Schnittstellen für Data Science: Microsofts R-Portfolio“ weiterlesen

Dabei sein ist (nicht) alles: Deutsche Medaillengewinne bei Olympischen Sommerspielen

Die Olympischen Spiele in Rio stehen vor der Tür: Vom 5. bis zum 21. August suchen die besten Athleten der Welt in insgesamt 306 Wettkämpfen die Medaillengewinner. Mit am Start in Brasilien: 450 Sportler aus Deutschland mit dem Ziel die Medaillenausbeute der Olympischen Spiele 2012 in London mindestens zu bestätigen. Es ist eine der größten Delegationen, die der Deutsche Olympische Sportbund zu den Spielen entsenden wird und eine, die den Trend zu einer homogenen Verteilung zwischen männlichen und weiblichen Startern fortsetzen wird.

Größe und Geschlechtsverteilung der deutschen Olympia Mannschaften seit 1948
Größe und Geschlechtsverteilung der deutschen Olympia Mannschaften seit 1948

„Dabei sein ist (nicht) alles: Deutsche Medaillengewinne bei Olympischen Sommerspielen“ weiterlesen